Zum Inhalt springen →

Mein Unterricht barrierefreie Kommunikation an Fachschulen

Lesedauer 2 Minuten

Die barrierefreie Kommunikation ist ein wichtiges Unterrichtsthema an Fachschulen für soziale Berufe. Heilpädagogen, Heilerziehungspfleger und Arbeitserzieher müssen die Leichte/Einfache Sprache in Wort und Schrift in ihrem Berufsalltag ausreichend beherrschen, um von ihren Klienten verstanden zu werden. Denn die haben in der Regel große Probleme mit dem Verstehen, Lesen und Schreiben.

Das Angebot von Uwe Roth ist Unterricht zur barrierefreien Kommunikation auf der Basis der Leichten und Einfachen Sprache. Der Dozent ist Mitglied bei DIN. Er arbeitet dort an einer DIN Leichte Sprache und an einer DIN Einfache Sprache mit. Damit stellt er sicher, dass sein Unterrichtsstoff immer aktuell ist.

Online- und Präsenz-Unterricht barrierefreie Kommunikation und Material zum Selbststudium

Uwe Roth ist Spezialist für barrierefreie Kommunikation auf der Basis der Einfachen Sprache und Dozent. Er unterrichtet bundesweit an Fachschulen und bietet alternativ zu den Präsenskursen Fernunterricht an. Im Video stellt er den Inhalt seines Unterrichts vor. In der gleichen Video-Form bietet Uwe Roth seinen Unterricht zum Selbststudium an. Gerne macht er Live-Unterricht online über Microsoft Teams, Zoom oder über ein anderes Webinar-Programm.

Zum Personenkreis barrierefreie Kommunikation zählen nicht allein Menschen mit Lernschwierigkeiten/geistiger Behinderung. Dazu zählen Menschen mit einer psychischen Erkrankung ebenso wie Menschen mit sehr wenig Deutschkenntnissen, hochbetagte Menschen und generell Personen, die als bildungsfern gelten.

Heilpädagogen, Heilerziehungspfleger und Arbeitserzieher sollten die Einfache Sprache auch deswegen beherrschen, um die Lese- und Schreibkompetenz ihrer Klienten zu stärken. Alphabetisierung ist ein Beitrag zur Inklusion und Resozialisierung.

Wissenschaftliche Theorien gehört zur barrierefreien Kommunikation

Uwe Roth hat einen ganzheitlichen Ansatz von barrierefreier Kommunikation/Einfacher Sprache: Dazu gehören die Schrift, die Sprache und die Körpersprache. Sein Unterricht ist eine Mischung aus Theorie und Praxis. Der Dozent erklärt den Unterschied zwischen Leichter und Einfacher Sprache sowie dem jüngsten Begriff Plain Language. Er zeigt, was der Gesetzgeber zur barrierefreien Kommunikation fordert, und was es mit der geplanten DIN SPEC Leichte Sprache auf sich hat.

Auch Kommunikationstheorie anhand von Paul Watzlawick und Friedemann Schulz von Thun gehört zu seinem Unterricht. Indirekt plädieren auch die Verhaltenswissenschaftler für die Einfache Sprache als eine Form eindeutiger Kommunikation mit Menschen, die Sprache nur eingeschränkt verstehen.

Minimum Unterrichtszeit sind 4 Einheiten je 45 Minuten. Maximale Unterrichtszeit sind 8 bis 10 Einheiten. Der Unterricht kann online und in Präsenz stattfinden. Er ist eine Mischung aus Theorie und Praxis. Gruppenarbeit ist möglich. Ist der Unterricht in der Schule kommen zum Dozenten-Honorar noch die Reisespesen (Fahrtkosten und gegebenenfalls Übernachtungskosten).

Kontakt: Uwe.Roth@leichtgesagt.eu

Lesen Sie auch mein Angebot Workshop für die öffentliche Verwaltung

Lesen Sie auch mein Angebot Workshop Coaching Fachsprache

Veröffentlicht in Akquise und Lobbyarbeit Blog Kursberichte

Kommentaren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Datenschutz
    Journalistenbüro für Einfache Sprache/Plain Language, Inhaber: Uwe Roth (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
    Datenschutz
    Journalistenbüro für Einfache Sprache/Plain Language, Inhaber: Uwe Roth (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.