BITV 2.0 – Barrierefreiheit geht anders

„Die gesetzliche Verpflichtung hat bei vielen Auftraggebern erst dazu geführt, sich mit der Inklusion und damit mit der Leichten Sprache zu beschäftigen und sie ernst zu nehmen“, schreibt mir ein Kollege. Mit der gesetzlichen Verpflichtung gemeint ist die BITV 2.0 (Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz (Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung). Auszug BITV 2.0 Paragraf 3 bestimmt: (2) […]

Weiterlesen BITV 2.0 – Barrierefreiheit geht anders

Gesetzliche Vorschriften

Gesetze

(nicht in Einfacher Sprache) In den Gesetzes-Texten und Erläuterungen zum Behinderten-Gleichstellungs-Gesetz (BGG) bzw. Bundes-Teilhabe-Gesetz (BTHG) wird an einigen Stellen die Leichte Sprache erwähnt und als Teil der Barriere-Freiheit (Inklusion) für Menschen mit Lern-Schwierigkeiten betrachtet. Es wird jedoch an keiner Stelle definiert, was genau die Leichte Sprache ist. Einmal heißt es „die sogenannte Leichte Sprache“.

Weiterlesen Gesetzliche Vorschriften

Einfache Sprache ist Barrierefreiheit

Stadtbibliothek Stuttgart. Foto: Uwe Roth

Meine ersten Texte in Einfacher Sprache habe ich für Menschen mit Lern-Schwierigkeiten/geistiger Behinderung geschrieben. Inzwischen bin ich der Ansicht, dass Informationen allgemein viel zu kompliziert formuliert sind und vereinfacht werden müssen. Die Kluft in der Bevölkerung zwischen Versteher- und Nicht-Versteher wird immer größer.

Weiterlesen Einfache Sprache ist Barrierefreiheit