Springe zum Inhalt →

Kurse

Uwe Roth bietet Kurse „Verständliche Kommunikation mit der Einfachen Sprache“ für ganz unterschiedliche Zielgruppen an. Die Regeln der Einfachen Sprache zeigen nachprüfbar, wie Texte und das Sprechen besser werden.

Einfache Sprache verbessert die Fähigkeit zur Kommunikation.

Einfache Sprache bedeutet barrierefreie Kommunikation. Der Gesetzgeber hat diese Form der Barrierefreiheit in bestimmten Bereichen zur Vorschrift gemacht.

Einfache Sprache für immer mehr Menschen

Seminarteilnehmer bei der Gruppenarbeit. Foto: Uwe Roth
Seminarteilnehmer bei der Gruppenarbeit. Foto: Uwe Roth

Einfache Sprache ist eine Reaktion auf eine stark wachsende Zahl von Menschen, die Probleme mit dem Lesen und Verstehen haben. Sie verstehen Fachsprache (Bildungssprache) immer weniger. Ich gehe nicht davon aus, dass dieser Trend gestoppt werden kann.

Meiner Auffassung nach müssen sich Menschen, die außerhalb ihres Fachkreises kommunizieren, darauf einstellen. Sie müssen lernen, zu ihrer Fachsprache eine allgemein verständliche Form „ihres Wissens“ entwickeln. In den Kursen zeige ich, dass schwere Inhalte mit Einfacher Sprache vermittelt werden können (Beispiele Museumssprache, Politiksprache).

Am Anfang eines Kurses muss ich manchmal Vorurteile ausräumen. Einfache Sprache ist keine Behindertensprache. Sie berücksichtigt vollständig die Regeln der Grammatik und der Rechtschreibung.

Kurse vermitteln Einfache Sprache in Theorie und Praxis.

In Kursen über die Einfache Sprache lernen Teilnehmer ihre Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern. Foto: Pixabay
In Kursen über die Einfache Sprache lernen Teilnehmer ihre Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern. Foto: Pixabay

Einfache Sprache gibt eine Orientierung, eigene Texte verständlich zu formulieren. Und das nachvollziehbar. Im Gegensatz zu anderen Kommunikationstrainern vermittele ich meinen Teilnehmern nicht, was ich persönlich (als Journalist) für verständlich achte. „Schreibe einfacher“, ist eine Aufforderung mit wenig Aussagekraft. Was heißt schon „einfacher“. Der eine sagt so, der andere so.

Im Gegensatz dazu gibt die Einfache Sprache Kriterien vor, wie Satz- und Wortlänge, die sich quantitativ überprüfen lassen (mehr dazu…). Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hat die von mir vermittelte Methode den großen Vorteil, auch nach einem Workshop eigene Texte nachvollziehbar überprüfen zu können. Das ist ein Vorteil gegenüber einem konventionellen Kommunikationstraining, in dem die Tipps des Dozenten schnell wieder vergessen sind.

Wo werden die Regeln angewendet?

Meine Kursteilnehmer wenden die Regeln an, um

  • bessere Mails und Protokolle zu schreiben,
  • Texte auf PowerPoint-Folien und für das Internet schnell lesbar zu machen,
  • Sitzungsvorlagen für Fachfremde aufzubereiten,
  • Fachsprache in die Alltagssprache zu bringen,
  • Fachtexte einem breiten Publikum zugänglich zu machen
  • Vorträge besser verständlich zu machen..

Kurse Einfache Sprache und barrierefreie Kommunikation

In den Workshops Einfache Sprache wird mit vielen Methoden gearbeitet. Foto: pixabay
Foto: pixabay

Kursdauer:   Minimum drei Stunden (2/3 Theorie, 1/3 Praxis).

Empfehlung:  sechs bis acht Stunden, inkl. Pausen (1/3 Theorie, 2/3 Praxis).

Optional:  Nachbetreuung per E-Mail oder Termin.

Teilnehmer:  Von Einzelbetreuung bis zehn Teilnehmer. Bei Fachschulen gibt die Klassengröße die Teilnehmerzahl vor.

Ort der Kurse:  Ich komme zu Ihnen oder suche nach einem Raum vor Ort mit Beamer und WLan.

Die Kosten sind im Wesentlichen von der Teilnehmerzahl und der Kursdauer abhängig.

Zur Orientierung: Pro Teilnehmer fällt eine Kursgebühr von 150 Euro an. Mindestzahl vier. Enthalten ist eine Nachbetreuung per Email von zwei Wochen.

Kosten für den Seminarort und die Seminarverpflegung trägt der Auftraggeber. Reisekosten und Übernachtungskosten werden in Rechnung gestellt.

Einfache Sprache als Bildungsangebot für alle

Honorare verstehen sich zuzüglich der MwSt. von 19 %, sofern der Auftraggeber als Bildungseinrichtung davon nicht befreit ist. Für Bildungseinrichtungen wie Fachschulen für soziale Berufe oder Volkshochschulen gelten besondere Bedingungen.

Am Besten: Ich mache ihnen nach Absprache ein Angebot: Uwe.Roth@leichtgesagt.eu

Für Fachschulen gibt es ein eigenes Angebot.

Referenzen