Menschen mit Lern-Schwierigkeiten

Hörbrief-Aufnahme

Ich schreibe Texte in Einfacher Sprache für Menschen mit Lern-Schwierigkeiten. Es heißt auch Menschen mit geistiger Behinderung. Viele von ihnen können lesen. Aber sie brauchen Zeit dazu. Oft fehlt die Übungen. Es gibt wenig zum Lesen in Einfacher Sprache. So gibt es auch wenig gute Bücher in Einfacher Sprache.

Einfache Sprache hilft beim Verstehen

Einfache Sprache hilft diesen Menschen beim Lesen und zu verstehen. Das beobachte ich, wenn sie meine Texte lesen. Sie können Fragen zum Text beantworten. Ein besonderes Erlebnis war die Lese-Stunde in der Stadtbibliothek Ludwigsburg. 40 Zuhörer waren da. Viele mit Lern-Schwierigkeiten. Über eine Stunde haben sie aufmerksam zugehört. Es war ganz still im Saal. Die Betreuerinnen haben hinterher gesagt: Das war ganz toll. Normaler-weise können manche gar nicht lange still sitzen. In der Lese-Stunde haben sie es gemacht.

Das Leben eines Menschen mit Lernschwierigkeiten ist besser, wenn er Informationen in Einfacher Sprache hat.

Informationen in Einfacher Sprache helfen,

  • eigene Entscheidungen zu treffen,
  • unabhängiger zu sein,
  • bei der Orientierung in einer fremden Umgebung. Das ist zum Beispiel das Landrats-Amt oder die Bushalte-Stelle in einer fremden Stadt.

Als ehren-amtliches Mitglied beim Verein Selbst-Bestimmung-Initiative habe ich viele über den Nutzen der Einfachen Sprache gelernt. Ich habe gelernt, dass diese Menschen sehr unterschiedlich lesen. Die einen lesen ganz gut. Die anderen lesen schlecht. Einige können so gut wie gar nicht lesen. Deswegen ist es schwierig zu sagen, ob Leichte oder Einfache Sprache besser ist.