Kommunikation in Unternehmen

Auch in Unternehmen erschwert schwere Sprache die Kommunikation. Die Aushänge am Schwarzen Brett, das Intranet und die Mitarbeiter-Zeitung sind geprägt von Fach-Sprache.

  • Die Personal-Abteilung,
  • der Sicherheits-Beauftragte,
  • die ITler,
  • der Betriebs-Arzt,
  • die Unternehmens-Leitung usw. –

alle haben ihren besonderen Wort-Schatz.

Selten wird darauf Rücksicht genommen, dass viele Mitarbeiter in einer Firma einen Migranten-Hintergrund haben. Viele junge Leute, die ins Unternehmen kommen, lesen schlecht. Hinzu kommen die Flüchtlinge mit geringen Deutsch-Kenntnissen, die am Arbeits-Platz integriert werden sollen.

Mitarbeiter schreiben oftmals Texte nicht für die Verständlichkeit bei der Zielgruppe, sondern sie haben beim Schreiben ihre Vorgesetzte (Vorstand/Aufsichtsrat/Betriebsrat) im Kopf, denen sie es Recht machen wollen.

Einfache Sprache ist keine Behinderten-Sprache!

Dieser Hinweis ist notwendig. Oftmals wird Einfache Sprache als eine Deppen-Sprache betrachtet. Die Regeln der Einfachen Sprache sind variabel und können den Bedürfnissen Ihres Unternehmens angepasst werden.

Eine verständliche Sprache ist eine ehrliche Sprache, weil sie allen Füllwörterballast und allen Schmuck abwirft. Die Information ist viel besser zu erkennen.

Regeln der Einfachen Sprache helfen dem Unternehmen,

  • Texte für die interne Kommunikation zu verschlanken,
  • Inhalte von unnötigem Ballast zu befreien, ohne dass die Information für den Mitarbeiter verloren geht,
  • Fach-Begriffe aus den Abteilungen zu vermeiden,
  • eine allgemein verständliche Sprache in der Mitarbeiter-Kommunikation zu finden.

Ich unterstütze Ihr Unternehmen,

  • eine Einfache Sprache (nennen wir es Wording) zu finden, die zu der Mitarbeiter-Kommunikation Ihres Unternehmens passt.
  • Inhalte in Ihrer Kommunikation zu finden, die sich vereinfachen lassen. Wer tief in der Materie steckt, findet selten ohne Hilfe aus seinem Fach-Chinesisch heraus.
  • in dem ich Texte in Einfacher Sprache für Ihre Mitarbeiter-Medien verfasse.
  • in dem ich gebe Kurse im Umgang mit der Einfachen Sprache gebe. Sie sind interessant für Personaler, Ausbilder etc.

Die Agentur pr+co Stuttgart hat ein Interview mit mir zu diesem Thema gemacht.

„Leichte Sprache braucht Mut“

Autor: Roth Uwe

Uwe Roth ist Zeitungsjournalist und Texter in Einfacher Sprache. Er schreibt für Menschen, die Probleme mit der deutschen Sprache haben. Uwe Roth hat Sozialwissenschaften studiert, in Brüssel als Korrespondent gearbeitet und war zehn Jahre Redakteur in einem großen Medienhaus in Stuttgart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.