BITV 2.0 – Barrierefreiheit geht anders

„Die gesetzliche Verpflichtung hat bei vielen Auftraggebern erst dazu geführt, sich mit der Inklusion und damit mit der Leichten Sprache zu beschäftigen und sie ernst zu nehmen“, schreibt mir ein Kollege. Mit der gesetzlichen Verpflichtung gemeint ist die BITV 2.0 (Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz (Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung). Auszug BITV 2.0 Paragraf 3 bestimmt: (2) […]

Weiterlesen BITV 2.0 – Barrierefreiheit geht anders

Einfache Sprache zwischen Wissenschaft und Journalismus

Auf meinen Beitrag zum Thema Leichte Sprache und Bundesteilhabegesetz, den ich auch in meinem Xing-Profil veröffentlichte, bekam ich einen Kommentar. Darin heißt es: Es wäre fatal, wenn der Gesetzgeber Leichte Sprache definiert und festschreibt, bevor die Regeln wissenschaftlich überprüft und fundiert sind. Hier meine Erwiderung: Hallo Herr, herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung und dafür, dass […]

Weiterlesen Einfache Sprache zwischen Wissenschaft und Journalismus
Januar 23, 2017

Schlagwörter: , , , ,

Bundesteilhabegesetz und verständliche Information

Meine Texte werden gegengelesen. Foto: Uwe Roth

Wer erwartet hat, im neuen Bundesteilhabegesetz findet sich häufig der Begriff Leichte Sprache, sieht sich getäuscht. Die Erwartung war nicht unberechtigt: Die Leichte Sprache ist für Menschen mit Lernschwierigkeiten erwiesenermaßen eine Brücke zu mehr Teilhabe und Selbstbestimmung, wie es Zielsetzung dieses Bundesgesetzes ist. Nur eine Fundstelle Tatsächlich kommt der Begriff Leichte Sprache (leicht allerdings klein […]

Weiterlesen Bundesteilhabegesetz und verständliche Information